Personaleinsatzplanung

Die Personaleinsatzplanung dient zur rationellen Zuordnung verschiedener Mitarbeiter zu entsprechenden Aufgaben, passend zu ihrem Qualifikationsprofil und dem Anforderungsprofil der Aufgabe sowie die anderweitige Einsetzung von freien oder freigewordenen Kapazitäten.

Eine weitere Aufgabe der Personaleinsatzplanung ist die Verteilung der dem Betrieb zur Verfügung stehenden Mitarbeiter auf die verschiedenen Arbeitsplätze unter Berücksichtigung der quantitativen, zeitlichen und örtlichen Erfordernissen des Betriebes.

Die Personaleinsatzplanung stellt also ein strategisches Instrument zur Optimierung betriebswirtschaftlicher Abläufe in Unternehmen dar. Eine zentrale Rolle kommt dabei der Flexibilisierung von Arbeitszeiten zu, so dass sie sich mit einem schwankenden Personalbedarf synchronisieren lassen.

Die Personaleinsatzplanung setzt auf den vorhandenen Stammdaten aus der Personalzeitwirtschaft und der Auftragsbearbeitung aus BZW/ZEBAU auf. Hierfür werden die erforderlichen Daten aus dem Personalstamm, aus dem Kostenstellenstamm, aus dem Kostenträgerstamm, sowie Zeitmodelle und bereits geplante Tagessätze genutzt.

pep