Fahrdatenerfassung

Mit dem ZEBAU – System verfügen die BMTS – Kunden bereits im Standard über  die Möglichkeit, Fahrtzeiten differenziert zu ermitteln und automatisch den Aufträgen zuzuordnen. Darüber hinaus können die Fahrtzeiten auch für die Lohnabrechnung mit den entsprechenden Lohnarten zugeordnet und auch für die Berechnung der Auslöse herangezogen werden.

Ihre Fahrtzeiten erfassen die Mitarbeiter mit den gleichen Geräten die bereits zur Arbeitszeiterfassung eingesetzt werden. Es werden Fahrtzeitbeginn und Ende unmittelbar im Fahrzeug gemeldet. Die Zeiten werden von ZEBAU in die Meldekette integriert, aufgrund der angefahrenen Baustellen / Einsatzorte können somit Fahrtstrecke und Fahrtzeit ermittelt und ausgewertet werden.

2. Fahrtzeitermittlung über GPS

Um die gemeldete Fahrtzeit und Streckenleistung (gefahrene Km) abzusichern, bietet BMTS die Möglichkeit, zusätzlich auf Basis der zuvor beschriebenen Methode über ein ins Fahrzeug einzubauendes GPS – Erfassungssystem jederzeit den unmittelbaren Standort des Fahrzeuges anzuzeigen.

Die Geräte empfangen unabhängig von den Fahrermeldungen, lfd. die aktuellen Positionskoordinaten der Fahrzeuge von den GPS – Satelliten und werden über GPRS an einen Server im Netz geliefert. Der Anwender kann damit übers WEB jederzeit die aktuellen Standorte oder den Streckenverlauf seiner Fahrzeuge in einem WEB - Kartenwerk ansehen.

Durch die Integration der Daten in ZEBAU können die Strecken und Einsatzorte miteinander verbunden werden und umfangreiche Auswertungen bis hin zum Fahrtenbuch erstellt werden. Fahrtzeiten und Fahrtleistung, die Zuordnung des Fahrers erfolgt über die zuvor beschriebene Standardmeldung. Es wird zwischen Privatfahrten und Dienstfahrten unterschieden. Dem Kunden stehen darüber hinaus Funktionen wie Geofencing und Alarmmeldung zur Verfügung.